Installation und Jameica-Upgrade mit dem Rundum-sorglos-Paket

Mit freundlicher Unterstützung und der offiziellen Genehmigung von Olaf Willuhn (willuhn - software & services), dem Entwickler der Software Jameica und Hibiscus, werden hier nun exklusiv automatische Installer angeboten. Diese dienen als Rundum-sorglos-Paket zur Installation von Hibiscus und erleichtertes Upgrade von Jameica.

Mit dieser Installationsroutine wird nun nur noch eine Setup-Datei herunter geladen und als einzelne Installation ausgeführt.
Auch entfällt hier nun die Notwendigkeit eine Java-Laufzeitumgebung auf das eigene System installieren zu müssen. Diese ist nun mit im Paket enthalten und wird exklusiv für Jameica/Hibiscus verwendet.

Einrichten von Banken ohne HBCI:

Fertig. Nun können Sie in Jameica/Hibiscus über den Hauptmenüpunkt "Mashup" ein "neues non-HBCI Konto anlegen".

Tipp/Hinweis zu internen Updates:
Alle Addon-Komponenten wie Hibiscus, HTMLUnit, Finance.Websync und Hibiscus Mashup können und sollten auch gleich über das Hauptmenü aktualisiert werden:
Unter dem Hauptmenüpunkt Mashup auf "Jetzt nach Updates suchen..." klicken, dann die gewünschten, verfügbaren Komponenten mit einem Doppelklick installieren.
In unserem Falle können Sie meist direkt das Update von "hibiscus.mashup" installieren. Alle weiteren abhängigen Komponenten werden automatisch mit installiert.
Danach das Neu-Starten von Jameica nicht vergessen.

 

Hinweise zur Installation:

Alle Installationsroutinen bauen (im Moment noch) ausschließlich auf das vorgesehene Standard-Benutzerverzeichnis (Profilordner mit den getrennten Daten) auf, d. h. vom aktuell verwendeten Benutzer.
Dies bedeutet, dass z. B. Hibiscus und HTMLUnit nur installiert oder aktualisiert werden würden wenn auch der "original vorgeschlagene" Profilordner-Pfad von Jameica und somit nicht ein manuell persönlich konfigurierter Ordner verwendet wird.
Wer diesen beim Erst-Start bereits endgültig ausgewählt hatte und den Pfad aber wieder ändern möchte, findet hierzu einen Blog-Eintrag von Olaf Willuhn.

Die Standard-Pfade für das Benutzerverzeichnis sind folgende:
Windows: C:\Benutzer\<Benutzername>\.jameica   ( interner Pfad: C:\Users\<Benutzername>\.jameica )
macOS: Macintosh HD\Benutzer\<Benutzername>\Library\jameica   ( interner Pfad: /Users/<Benutzername>/Library/jameica )
Linux: /home/<Benutzername>/.jameica   ( interner Pfad: ~/.jameica )

Dennoch können hierbei keine Probleme entstehen.
Es würde lediglich nur ein leeres Benutzerverzeichnis angelegt werden welches die Plugins enthält, falls Sie ein spezielles Verzeichnis verwenden.
Sollten Sie also kein gesondertes Benutzerverzeichnis für Ihre Jameica/Hibiscus-Daten verwenden, müssen Sie an dieser Stelle nichts beachten.
Andernfalls können Sie ohne weiteres z. B. Hibiscus und HTMLUnit über die Jameica interne Funktion (Datei->Einstellungen->Plugins) installieren bzw. updaten.
 
Installation unter Linux (nicht als "root"):
  • Auch hier kann das Setup wie unter Windows oder macOS z. B. einfach mit einem Doppelklick gestartet werden
    In diesem Fall müsste man gefragt werden wie dieses geöffnet werden solle. Dazu dann einfach "Im Terminal öffnen" auswählen
  • Alternativ kann das Setup (./Jameica-Hibiscus_LinuxXX-Installer.run) auch im Terminal aufgerufen werden
    (XX=32 oder 64, aber nicht über "su" oder als "root" ausführen)

    Hinweis dazu: In beiden Fällen könnte es sein, dass zum "Ausführen" die Berechtigung fehlt. Diese muss dann hinzugefügt werden:
    • Die Berechtigung zum Ausführen kann wahrscheinlich auch einfach mit der rechten Maustaste über das Kontextmenü unter "Eigenschaften" erfolgen
    • oder man tippt über das Terminal z. B. "chmod +x Downloads/Jameica-Hibiscus_LinuxXX-Installer.run" ein
      (je nach Ablageort, aber nicht über "su" oder als "root" ausführen)

 

Alle Installationsroutinen können jederzeit auch als Update bzw. als Upgrade (für Jameica notwendig) verwendet werden, insofern das bestehende Programmverzeichnis gewählt wird und wie eben erwähnt keine speziellen Benutzerverzeichnisse verwendet werden.

Durchsuchen